montiggler see

In der Stille angekommen In der Stille angekommen gehe ich in mich, stehe ich zu meinen StĂ€rken und SchwĂ€chen, liegen mir mein Leben und die Liebe am Herzen. In der Stille angekommen, sehe ich mich, dich, euch und die Welt mit anderen Augen, mit den Augen des Herzens. In der Stille angekommen, höre ich auf … Mehr montiggler see

Spinnenintermezzo

Im feinen Netz sitz die kokette Frau Spinne, die ist keine nette. “Mein FrĂ€ulein“, ruft ein Kavalier, “komm doch ein bisserl her zu mir. Denn selten sah ich so acht Beine, wie du sie hast, du sĂŒĂŸe Kleine.“ Ich gehör nicht zu den Doofen, du willst doch nur mit mir poofen, doch wenn du ehrlich … Mehr Spinnenintermezzo

L’attimo

È lungo quanto un battito di ciglia, del tempo Ăš la frazione di un’inezia. Ma definire a cosa lui assomiglia non Ăš assolutamente una facezia. Va colto nel suo essere fuggente l’eterno ch’ù tra l’“era“ e il „non Ăš ancora“. È il tutto che, nascosto dentro il niente, a un tempo da la vita e … Mehr L’attimo